Infomaterial ❘ Lieferanten ❘ Links ❘ Onlineberatung ❘ Impressum ❘ Datenschutzerklärung ❘ Transparenz Fixpunkt e. V. ❘ Transparenz Fixpunkt gGmbH ❘  Druck

Spritzenentsorgung, pädagogische Mitarbeit im Team Mitte

Wir suchen eine*n pädagogische*n Mitarbeiter*in zur Durchführung des Projekts „Entsorgung von Konsumutensilien im öffentlichen Raum im Bezirk Mitte“ und Begleitung der Straßensozialarbeit und Unterstützung der Kontaktstellen-Mitarbeit im Projekt „Berlin Mitte – Stadt für alle“.

 ab 01.12.19 mit 17,73 Stunden/Woche

 Der Arbeitsauftrag ist die Entsorgung von Konsumutensilien im öffentlichen Raum im Bezirk Mitte und die Unterstützung von Angeboten der Überlebens- und Suchthilfe für Menschen, die riskant Alkohol und/oder illegalisierte Substanzen konsumieren bzw. davon abhängig sind. Die Arbeit findet suchtbegleitend statt. Das bedeutet, dass von den Nutzer*innen keine unmittelbare Bereitschaft zur Abstinenz erwartet wird.

 Die Aufgaben im Einzelnen:

Entsorgung von Konsumutensilien

·       Sicheres Einsammeln und sichere Entsorgung von Spritzen, Nadeln und anderen drogenkonsumtypischen Abfällen im öffentlichen Raum

·       Kontrolle von Entsorgungsbehältern, die auf Straßenland und in Grünanlagen installiert sind, bei Bedarf Wechsel der Innenbehälter

·       Wartung, Reparatur und Wechsel von beschädigten Entsorgungsbehältern

-   Beobachtung der Umgebung der Entsorgungsbehälter und Dokumentation der Tätigkeiten

Niedrigschwellige pädagogische Kontakt- und Informationsarbeit

  • Begleitung der Streetwork und Sichtungsgänge im öffentlichen Raum
  • Kontaktangebote in der Kontaktstelle am Leopoldplatz (Gewähren von Aufenthaltsmöglichkeiten, Bereitstellung lebenspraktischer Hilfen)
  • Kontakt- und Informationsgespräche mit alkohol- und/oder drogenkonsumierenden Menschen, Passant*innen und beruflich Zuständigen, die mit Alkohol- und/oder Drogenkonsum im öffentlichen Raum konfrontiert werden
  • Weiterleitung zu sozialarbeiterischen Angeboten

 Was erwarten wir?

  • Der*die Bewerber*in muss belastbar, flexibel und den erschwerten Arbeitsbedingungen (u. a.Arbeit an wechselnden Orten, im Freien) dem Umgang mit Drogenkonsumierenden, psychisch auffälligen und in prekären Situationen lebenden Menschen gewachsen und in der Lage sein, aktuellen problematischen Substanzgebrauch zu tolerieren
  • Eigenständigkeit, Organisationsfähigkeit, Zuverlässigkeit und Gründlichkeit
  • Kontaktfreudigkeit, Kommunikationsfähigkeit und gute Deutschkenntnisse
  • Austausch, Abstimmung mit den Sozialarbeiter*innen des Projekts „Berlin Mitte - Stadt für Alle“
  • wünschenswert: Erfahrung im sozialen Bereich, medizinische Erstausbildung, eigene Migrationserfahrung und/oder Mehrsprachigkeit

 Was bieten wir?

  • Einbindung in ein erfahrenes Team
  • Supervision, aufgabenbezogene Fortbildungsmöglichkeiten
  • anforderungsgerechtes Gehalt
  • Zeitliche Flexibilität (in der Regel zwischen 9 und 18 Uhr)
  • Zunächst 2jährige Befristung

Vollständige Bewerbung bitte unter Angabe des Gehaltswunschs baldmöglichst und nur per E-Mail an gf@fixpunkt.org